Foto: Sala Seddiki

MEET THE FELLOWS! 2019 Workshops

Freitag, 18.01.2019



Workshop 1 mit Alexandre (Englisch)
für Studierende & erfahrene Tänzer*innen
13 – 15 Uhr Café Ada, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

In diesem Workshop reflektiert Alexandre Achour seine Eindrücke, die er während der Zusammenarbeit mit seinem Fellowship-Kooperationspartner Xavier Le Roy gemacht hat und lädt die Teilnehmer dazu ein, gemeinsam Le Roy's Ausstellung Retrospective und die Kunstwerke von Le Roy und Scarlet Yus zu erörtern. Alexandre interessiert insbesondere, wie diese Kunstwerke die Art und Weise verändern, wie Menschen in Galerien und im öffentlichen Raum der Kunst begegnen. Basierend auf diesem Interesse wird Alexandre während des Workshops erläutern, wie diese Transformation choreografiert wird, indem er Ausschnitte einbringt und vermittelt und die Konzepte und Methodiken hinter diesen Kunstwerken zu Diskussion stellt.

Workshop 2 mit Marie-Lena (Deutsch/Englisch)
für Studierende & erfahrene Tänzer*innen
15:30 – 17:30 Uhr Café Ada, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

In diesem Tanzimprovisations-Workshop gibt Marie-Lena Kaiser einen Einblick in die Zeit, die sie im Rahmen ihres Fellowship mit dem Choreographen Horacio Macuacua verbracht hat. Während des Workshops werden die Teilnehmer*innen mit einem Ansatz, bei dem Marie-Lena ihre Erfahrungen aus ihrem Fellowship mit ihrer eigenen Ansatzweise zur Improvisation verbindet, gemeinsam ihre Kreativität wecken, um anschließend mit Situationen zu spielen und unmittelbar zu tanzen. Darüber hinaus wird die Wahrnehmung der Teilnehmer*innen von ihrer Umgebung und ihrem Handeln verschärft, wobei es um den Ausdruck und um den Moment, der gemeinsam in einem Raum erlebt wird, geht.

Workshop 3 mit Scott (Englisch)
für Studierende & erfahrene Tänzer*innen
18 – 19:30 Uhr Café Ada, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

Der Fokus dieses Workshops liegt auf physikalischen Aufgaben und Improvisation, ähnlich wie Scott Elstermann sie während seines Fellowships mit seiner Fellowship-Partnerin Marina Mascarell erlebt hat. Scott wird Anleitungen zu Bewegungserkundungen geben, die sich mit dem Verständnis von Gewicht, Dichte, Spannung und Suspension befassen. Die Bewegungserkundungen werden entstehen, sich über den Boden weiterentwickeln, in den Stand führen und sich in Partnerarbeit wiederfinden.

Die Teilnehmer*innen werden gebeten Knieschoner und schulterbedeckende Kleidung mitzubringen.

Samstag, 19.01.2019



Workshop 4 mit der Jury - Shantala Shivalingappa (Englisch)
für Studierende & erfahrene Tänzer*innen
12 – 14 Uhr Café Ada, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

Dieser Workshop bietet eine Einführung in die einfachen Yoga-Atemübungen und Übungen zur Ausrichtung der Wirbelsäule aus dem ISHA-Yoga, sowie der rhythmischen Fußarbeit, rhythmischen Silben, Handgesten und Körpersprache der klassisch indischen Tanzform Kuchipudi mit Jurymitglied Shantala Shivalingappa.

Benötigt wird bequeme Kleidung und eine Matte oder Handtuch.

Shantala Shivalingappa (Frankreich) ist Tänzerin und Choreografin. Sie arbeitet seit ihrem 13. Lebensjahr mit Künstlern wie Maurice Béjart, Peter Brook, Bartabas, Pina Bausch und Amagatsu zusammen. 2013 wurde sie für ihre Performance in dem Solo Shiva Ganga mit dem angesehenen New Yorker Bessie Award ausgezeichnet.

Workshop 5 mit Kareth (Deutsch/Englisch)
für alle Interessierten, auch ohne Vorkenntnisse
11 – 13 Uhr Milton Camilo Studio Friedrich-Engels-Allee 161, 42285 Wuppertal

Kareth Schaffer hat im Rahmen ihres Fellowship für drei Monate klassischen balinesischen Tanz und Gamelan von Putu Evie Suyadnyani auf Bali erlernt. Klassischer balinesischer Tanz, der als ein Geschenk von und für die Götter verstanden wird, zeichnet sich durch die präzisen Bewegungen des Kopfes, der Hände und der Füße aus. Sogar die Mimik kann Teil der Choreographie sein. In diesem Workshop wird Kareth die Grundpositionen ("agem") und die Standardbewegungen des traditionellen weiblichen Charakters weitergeben, bevor am Ende alle Bewegungen in dem traditionellen Willkommenstanz Pendet Penyambutan zusammengeführt werden.

Die Anmeldung zu diesem Workshop ist zugänglich für alle, die Spaß an Bewegung haben und gerne Neues ausprobieren – auch ohne Tanzerfahrung! Klassisch balinesischer Tanz wird bevorzugt barfuß getanzt. Teilnehmer*innen sind herzlich eingeladen eine eigene Sarong mitzubringen (Sportkleidung ist auch ok!).

ANMELDUNG

Das Anmeldungsformular findest du hier: Workshops 2019
.