Aïda Colmenero Dïaz Cover Foto
© Aïda Colmenero Dïaz

Aïda Colmenero Dïaz

  • Fellow 2021
  • Künstlerin, Schauspielerin, Choreografin, Tänzerin, Filmemacherin und Kuratorin für darstellende Künste
  • Kooperationspartner: António Tavares (Mindelo, Kap Verde)

Aïda Colmenero Dïaz



Aïda Colmenero Dïaz ist eine in Madrid geborene Künstlerin, Schauspielerin, Choreografin, Tänzerin, Filmemacherin und Kuratorin für darstellende Künste mit galizischer Abstammung. Aïda ist eine führende Künstlerin in Spanien dank ihrer avantgardistischen Karriere als multidisziplinäre Künstlerin, die sie dazu gebracht hat, ungewöhnliche Regionen der Welt zu erforschen und einzigartige kreative Prozesse einzuleiten, die Grenzen überschreiten und eine komplexe und alternative Reflexion über Identität und kulturelles Erbe mit einer soliden Gender-Perspektive bieten. Ihre Arbeiten bieten universelle Botschaften, die sich auf die Wesentlichkeit des Menschen und seine Verbindung mit der sichtbaren und unsichtbaren Natur beziehen. Sie basieren auf kollektiven kreativen Prozessen, in denen Aïda das kreative Potenzial jedes Künstlers in ihrer Gesellschaft entwickelt und dabei aus Vorstellungskraft, Energie und Instinkt schöpft. In den letzten zehn Jahren hat Aïda durch verschiedene Projekte starke Verbindungen mit dem afrikanischen Sektor der darstellenden Künste entwickelt. Unterstützt von zahlreichen nationalen und internationalen Institutionen, verbindet sie darüber hinaus ihren Beruf als Kunstschaffende mit ihrer pädagogischen Tätigkeit, indem sie Workshops und Meisterklassen in zahlreichen Zentren und Universitäten in Europa, Lateinamerika und Afrika gibt.

Aïda wird mit António Tavares zusammenarbeiten, Choreograf aus Mindelo (Kap Verde) und einer der Schlüsselfiguren in der Geschichte des zeitgenössischen Tanzes auf dem afrikanischen Kontinent. Es ist ihr Ziel sich, durch die Zusammenarbeit mit António Tavares, mit ihrer eigenen choreografisch-vibrierenden Klangsprache zu verbinden, indem sie neue innere Räume erkunden. Gemeinsam werden sie die ganzheitliche Konstruktion eines Schöpfers erforschen und sich virtuell alle 15 Tage zur theoretisch-praktischen Arbeit treffen.

"The jury was unanimous in its embrace of Aïda Colmenero Dïaz and her co-partner Antonio Tavares‘ fellowship. The candidate shows a lifelong commitment to a dialogue on decolonization of knowledge and power dynamics be-tween the Global North and the Global South, dialogue in ways that read as sincere and sustainable. The maturity of both, candidate and co-partner was noted by the jury.“
- Aus der Jury Begründung